Damen-Trendfrisuren 2018 – taugen sie auch bei Haarausfall?

Damen-Trendfrisuren 2018 – taugen sie auch bei Haarausfall?

Bewundernde Blicke auf sich ziehen – das ist schon ein herrliches Gefühl! Vor allem, wenn Frau mit ihrem Hairstyle voll im Trend 2018 mitschwimmt. Welche Frisur zu dir passt, für einen Laien vor dem heimischen Spiegel überhaupt umsetzbar ist und – ganz wichtig! – auch die Problemzonen auf dem Kopf geschickt kaschieren, erfährst du in diesem Beitrag.

Kurzhaarfrisuren mit IMPERIO Streuhaar

Pilzkopf

Zugegeben, etwas Mut gehört dazu. Aber: von vorn bis zum Hinterkopf leicht durchgestuft sieht der Pilzkopf einfach mega aus! Freie Stellen lassen sich leicht kaschieren, was noch durchscheint kann mit Streuhaar leicht abgedeckt werden. Mit einer Rundbürste bekommt verpasst du deinem Haar etwas mehr Volumen und anschließend zerzaust du es ein wenig.

Vokuhila

Der Vokuhila war immer irgendwie präsent, in unterschiedlichen Varianten. Der Trend in diesem Jahr geht wieder zum etwas extremeren 90er Jahre-Manta-Style. Blonde Haare lassen sich super mit Strähnchen in Pastelltönen kombinieren. Damit das schonend passiert, benutzt du am besten Haarkreide, die ist auch nicht von Dauer. So bekommt die Frise mehr Tiefe und Fülle.

Frisuren für mittellanges bis langes Haar – möglich mit IMPERIO Hairfiber

Longbob

Der Longbob ist eine sehr elegante aber auch zeitlose Lösung für Frauen, welche die ein oder andere freie Stelle verdecken möchten. Es empfiehlt sich, den Bob, ob kurz oder lang sportlich und etwas wuschelig zu tragen und am besten mit einem Seitenscheitel. So können die etwas freien Stellen am Oberkopf verdeckt werden. Wenn das nicht ausreicht, streu einfach etwas IMPERIO Haarpuder aus der Dose auf die entsprechende Stelle und voilá!– sie wird nicht mehr auffallen.

Eleganter Dutt

Auf offiziellen Anlässen kommt der Dutt, entweder am Ober- oder Unterkopf noch immer als zeitloser und besonders eleganter Hairstyle gut an. Das Schöne daran: man kann so schön Schummeln! Mit einem Duttkissen – es gibt sie in verschiedenen Größen – wird der Dutt in ein wunderbar volles Arrangement verzaubert, auch, wenn nur wenig Haar zur Verfügung steht. Am besten ist es, wenn du die Haare vorn etwas toupierst. Bitte nicht zu viel! Dein Haar ist womöglich sehr fein, daher musst du hier vorsichtig sein. Anschließend benutzt du das IMPERIO Streuhaar um evtl. freie Stellen zu kaschieren, wenn der Dutt nicht genau an dieser Stelle positioniert werden kann.

Wenn du eine federleichte und nicht allzu dichte Kopfbehaarung hast, solltest du darauf achten, keine Sleek – Styles zu wählen, also Frisuren, bei denen die Haare eng am Kopf anliegen. Wenn es sich bei dir nur um einige kleine freie Stellen handeln, ist es einen Versuch wert, diesen Style einmal auszuprobieren. Das geht beim Bob, Ponytail oder auch beim Flechtzopf im Nacken.

Berate dich einfach mal mit deiner/m Friseur/in. Sie wird dir Tipps und Tricks zeigen, wie du auch in diesem Jahr deinen Bedürfnissen entsprechend die Frisurtrends 2018 anwenden kannst. Es spielen ja schließlich auch die Gesichtsform, die Art des Haarausfalls und dein Alter eine wichtige Rolle.

streuhaar testen

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen