Streuhaar – Bessere Chancen beim Flirten?

Streuhaar – Bessere Chancen beim Flirten?

Dass unser Haupthaar eine entscheidende Rolle in der sozialen Interaktion mit unserer Umwelt spielt, ist klar. Unmittelbar nach dem Gesichts-Scan (oder sogar gleichzeitig), fällt der Blick unseres Gesprächspartners unweigerlich auch auf das Haupthaar.
Nicht nur Singles und solche, die es noch werden, machen sich also viele Gedanken über die Wirkung, die ihre Frisur auf andere ausübt und sei es auch nur unbewusst.

Damals in grauer Vorzeit, als unser Reptiliengehirn noch den Ton angab, galt volles Haar als Garant für Gesundheit, Stärke und Vitalität.
Ein guter Genpool für die Nachkommenschaft also.
Und wer meint, das genetische Auswahlverfahren in Punkto Partnerschaft hätte sich inzwischen grundlegend geändert, wird in der Realität des Alltags wohl früher oder später eines Besseren belehrt. Hinzugekommen ist heutzutage nur der Kontostand.

Optimieren Sie die Optik Ihrer Erscheinung

Der erste Eindruck zählt. Da ist kein Spruch, sondern wissenschaftlich längst bewiesen. Die berühmte „zweite Chance“ gibt es dann vielleicht gar nicht mehr.
Lernen wir einen Menschen kennen, entscheiden die ersten Sekunden über Sympathie oder Antipathie. Dies geschieht nicht einmal selbstbestimmt, sondern wird un- bzw. unterbewusst abgecheckt, noch ehe wir überhaupt wissen, wie uns geschieht.
Bei den meisten Menschen mit Haarproblemen beginnt der Ausfall vieler oder aller Kopfhaare oben am Hinterkopf und das ist für gewöhnlich nicht die erste Stelle, die unser Gegenüber sieht, wenn es uns erblickt und kennen lernt. Oder?

Ja, das möchte man meinen, aber darauf sollte man sich nicht verlassen.

Selbstsicher durch Streuhaar

So sexy eine absichtlich angelegte Glatze auch sein kann, so unangenehm ist eine ungewollte Kahlheit für alle, die doch lieber eine volle Haarpracht hätten. Und das sind nunmal die meisten von uns.
Es liegt sicher nicht nur am gängigen Schönheitsideal, welches uns durch Werbung, TV und Co. aufs Auge gedrückt wird, sondern vor allem auch an der Tatsache, dass man sich nie wirklich wohl fühlt in seiner Haut, wenn etwas mit dem Äußeren nicht so ist, wie man es möchte.
Die logische Konsequenz daraus: Man wird unsicher, vorsichtig und bisweilen sogar ängstlich im Umgang mit den Mitmenschen, die man noch nicht so gut kennt.
Und gar nicht so wenige Betroffene gestehen sich das nicht einmal ein, sondern leiden im Stillen weiter.

Streuhaar hält was es verspricht

Ist das Problem mit dem angekratzen Selbstwertgefühl aber einmal erkannt, bieten sich auch einige Lösungen an. Zuerst gilt es, herauszufinden, an welcher Art von Haarausfall man leidet und was die Ursachen dafür sind.
Dann kann man zur Problembewältigung schreiten.
Die Zeiten der Genetik-Freaks in der Wissenschaft sind mittlerweile vorüber. Wir wissen, dass wir auch unseren ganz eigenen DNA-Code durch Maßnahmen beeinflussen können. „Alternativlos“ gibt es nicht.
Doch eine bewusstere Ernährung, Stressreduktion und das Manipulieren des eigenen Hormonhaushalts sind eben „nur“ langfristige Projekte zur Rettung der Haare.
Eine Sofortmaßnahme hingegen bringt unverzügliche Selbstwertverbesserung.

Lieber dicht als licht mit dem richtigen Streuhaar

Wenn Sie es einmal ausprobiert haben, werden Sie vom Ergebnis begeistert sein und einfach nicht mehr darauf verzichten wollen. Streuhaar ist die logische Anwendung für Soforthilfe. Und in der Zwischenzeit können Sie an einer endgültigen und echten Haarpracht arbeiten.

Wie gesagt: Der erste Eindruck zählt und das optimale Streuhaar-Produkt liefert beeindruckende Ergebnisse. Auf Ihrem Kopf und in der sozialen Interaktion. Informieren Sie sich einfach zwanglos auf dieser Seite!

Hi, mein Name ist Michael und ich bin Redakteur des Streuhaar-Portals. Ich schreibe seit 2009 für verschiedene Blogs, Magazine und Firmenportale. In 2014 habe ich das erste Mal Streuhaar für mich entdeckt, seitdem verlasse ich ohne das "Wunderpuder" nicht mehr das Haus. Ich bin so überzeugt von diesem Produkt, dass ich auch Euch zu einem "Einstieg" und zu einer Kaufentscheidung verhelfen möchte.
Michael H.
Redakteur

Schreibe einen Kommentar

*

Menü schließen